Haus » Spaghetti carbonara

Spaghetti carbonara

durch Ada Parisi
16647 Ansichten 5 Min. lesen
Spaghetti carbonara

Die römische Tradition am Tisch: Spaghetti carbonara. Eine Platte – Triumph der Kochkunst der Region Latium – Geliebte in ganz Italien und auch im Ausland und findet zahlreiche Interpretationen, viele Kunstfehler. Die echten carbonara, wo muss das Ei cremig sein., nicht flüssig und nicht verschlüsselt, wollen Sie das Kissen und nicht den Speck, und erfahrene Pecorino Romano. Und dann viel schwarzer Pfeffer. Kein Fett natürlich hinzugefügt, Das Kissen ist genug. Die Art von Teigwaren? Es gibt Spaghetti und Rigatoni Theoretiker. Für mich große entweder.

Zutaten für 4 Personen:

  • 400 g Spaghetti oder rigatoni
  • 200 Gramm Speck in zwei dicke Scheiben schneiden.
  • 4 Eigelb
  • 60 Gramm geriebenem Pecorino Romano DOP
  • Salz nach Geschmack
  • Pfeffer

Schneiden Sie etwa 2 Millimeter dick den Speck in Streifen und in einer Antihaft Pfanne: Bei schwacher Hitze anbraten: das Fett muss verschmelzen und der fleischige Teil werden frisch aber nicht "steif". Den Speck, so dass das Fett in der Pfanne beiseite, wo wird dann Nudeln Creme.

Kochen Sie Spaghetti in kochendem Salzwasser. Während die Pasta Kochen, in einer Schüssel schlagen die Eiern mit dem Käse und reichlich gemahlener schwarzer Pfeffer, Hinzufügen von viel Nudeln kochen Wasser nach Bedarf zu cremig und geschmeidig. Keine Notwendigkeit, Salz hinzufügen, da die erfahrenen Pecorino-Käse sehr lecker.

Abtropfen lassen Sie, die Spaghetti oder Nudeln "al dente" gewählte, halten ein wenig von dem Kochwasser, Mischen Sie sie mit dem Speck und werfen für 1 Minute bei starker Hitze mit ein wenig von dem Kochwasser, um eine Emulsion zu bilden.

Nehmen Sie die Pfanne vom Herd und gießen Sie die Ei-Mischung und Käse, Alle Teigwaren und mischen mischen, bis Sie eine cremige Sauce haben. Servieren mit einer großzügigen Prise schwarzer Pfeffer und, Wenn du willst, mit ein wenig geriebenem Pecorino-Käse.

DIE PAARUNG: Unsere Wahl fiel auf ein Pecorino Docg von Offida. Wir wurden ausgewählt Allerhöchsten Cherri d'acquaviva Keller, von blumig und leicht bitteren Abgang mit guter Säure, Ideal für ein Gericht, die reich an Fetten wie carbonara.

Hai gié visto queste ricette?

14 Kommentare

Silvia 5. Januar 2016 - 19:33

Wenn du sagst, du meinst Eigelb, die einzig wahre? In Cambridge sind nur diejenigen, die ich kenne. Hallo! Vielen Dank für
Ihr blog. Silvia

Antwort
Ada Parisi 5. Januar 2016 - 20:43

Hallo Silvia, Danke für die Warnung. Und’ besser, geben: sicherlich nur Eigelb.
Bis bald. ADA

Antwort
Fabrizio caffarelli 23. April 2014 - 19:25

Liebe Ada, Ich mag deinen Blog, weil Sie ehrlich sind, Wenn du weißt was ich meine.
Ich finde die meisten Rezepte, die ich sehr gut zu lesen. Sie sind nicht ganz einig, Carbonara.
Die richtige Menge des Kochens des Specks für die Carbonara Amatriciana sowie Gauthier ist der Schlüssel. Es dauert eine Kleinigkeit passieren und werfen, Ansonsten ist es nicht gekocht und knusprig bis zur Perfektion.
um zu erhalten das richtige Ergebnis nicht bei starker Hitze kochen, aber im Gegensatz zu dem sehr geringe Wärme und Geduld haben, sonst tut nicht lösen das Fett und übergeben Sie den kochenden Punkt.
Wenn Sie Schneebesen ist das Ei mit der Pecorino setzen ein wenig Kochwasser zu fangen einige Stärke, die Form hilft die cremige sauce. Noch besser wäre Risottare den Teig statt auf traditionelle Weise kochen. Dies gilt für die Pasta, denen sie benötigen, um eine cremige Sauce ohne bilden natürlich legen Sie die Creme entsprechend dem Vorschlag der Amerikaner.
Der Teig sollte etwas ablassen, bevor es al dente ist.
Alles in Ordnung gehen Sie über den Teig in die Pfanne, wo sie den Speck gekocht wurde, aber ohne die Kissen Sie haben gebunkert damit Sie es weiter Backen. Wenn der Teig mit dem Fett aus dem Kissen entlassen gewürzt, den Teig in der Schüssel mit verquirltem Ei und Käse und nicht umgekehrt, Ansonsten wird das Ei mit der Hitze der Pfanne gekocht während des Kochens mit der Hitze der pasta. Fügen Sie dann den Speck.
Probieren Sie es wenn Sie Zeit und Lust haben und wenn Sie mir über Ihr Urteil wissen lassen.
Brava, weiter so. Fabrizio

Antwort
Sizilianer kreativ in der Küche 23. April 2014 - 19:30

Danke Fabrizio, Ich muss sagen, dass das Lesen des Rezept im Nachhinein viele Kommentare ich bereits habe meine: der Speck sollte für ihn zu verlieren das Fett langsam gekocht werden, der Teig muss gesprungen werden, ohne den Speck und Kochwasser ich es hinzufügen, immer aber diesmal ich einfach vergaß aufschreiben. Für den Teig, Sie haben keine Ahnung, wie es für mich al dente ist, Ich backe den Teig die Hälfte der Zeit, die auf der Verpackung angegeben. Im Hinblick auf die übrigen Empfehlungen, definitiv zu versuchen, und ich werde das Rezept zu aktualisieren, Ich schrieb vor langer Zeit vielleicht mit wenig Aufmerksamkeit. Vielen Dank für die Aufmerksamkeit, mit der Sie mir folgen. ADA

Antwort
Mike lananna 10. Februar 2014 - 14:54

Liebe es einfach und sehr lecker! Ich habe ein wenig Sahne!
Unglaubliche !!!!!!!

Antwort
Sizilianer kreativ in der Küche 10. Februar 2014 - 22:19

Hallo Mike! Willkommen auf meinem Blog und vielen Dank! In Italien verwenden nicht Creme in Carbonara in der Regel wir, aber ich weiß, dass im Ausland wird sehr oft verwendet. Cheers, ADA

Antwort
Barbara 8. April 2013 - 15:17

Dies sieht so gut aus, Ich muss es versuchen. Aber sag mir, warum er aussieht, wie es mit Erbsen und Karotten ist? Tut es?

Antwort
fratelli_ai_fornelli 8. April 2013 - 15:56

Keine barbara, Es gibt keine Erbsen und keine Karotten. Die Zutaten für die Carbonara sind diejenige, die im Rezept geschrieben werden. Nur Eiern, Speck, Pecorino-Käse und pepper.try und me.ciao und danke zu sagen!

Antwort
Mike Lananna 25. März 2013 - 02:01

Einfach wunderbar,Liebe es danke

Antwort
fratelli_ai_fornelli 25. März 2013 - 11:28

Danke Mike!!!

Antwort
Amalia Dafni 17. März 2013 - 16:01

Liebe es einfach! Ich liebe es! Ich liebe es!

Antwort
fratelli_ai_fornelli 17. März 2013 - 16:02

Vielen Dank!!!!

Antwort
conunpocodizucchero.it 15. März 2013 - 16:19

Sembra un Piatto facile la carbonara, Ma non È Affatto così! E ho Apprezzato Tanto Questa Tua Ricetta e la Doverosa Introduzione. Brava!

Antwort
fratelli_ai_fornelli 15. März 2013 - 16:23

Nein, Non è facile, Soprattutto la Giusta Consistenza dell'uovo. E Tante Volte non mi È Venuta kommen Avrebbe dovuto…Einen dicken Kuss

Antwort

Hinterlassen Sie einen Kommentar

* Utilizzando questo modulo accetti la memorizzazione e la gestione dei tuoi dati da questo sito web. * Mit der Nutzung dieses Formulars erklären Sie sich mit der Speicherung und Handhabung Ihrer Daten auf dieser Website einverstanden..

Diese Seite nutzt Akismet Spam zu reduzieren. Erfahren Sie, wie Sie Ihren Kommentar Daten verarbeitet.

Diese Seite verwendet Profiling-Cookies, einschließlich Dritter, um Ihr Surferlebnis zu verbessern. Okay Lesen Sie mehr